Archiv für April 2012

Ihr habt es so gewollt!

Ok, ihr habt es so gewollt, ihr habt danach geschriehen, gefleht, Kommentare en core hinterlassen und nicht damit aufgehört…bis jetzt. Ich bin zurück und bereit Beiträge zu verfassen, mal wieder. … Was? … ihr habt nicht darum gebeten? Und Kommentare wurden auch nicht hinterlassen? Was bitteschön soll das, ich bitte euch. Wenn ihr nicht danach verlangt, werden wir euch auch keine Beiträge liefern, nein Spass. Mir ist durchaus bewusst, dass ihr nicht danach verlangen müsst oder wollt. Bisher haben wir ja nur ein paar Beiträge und sind noch nciht sonderlich bekannt. Ich hoffe natürlich, dass sich dies noch ändert oder zumindest die, die hier Beiträge gelesen haben, Spass dabei hatten und auch was gelernt haben ;)
Ok, wenn ihr danach verlangen würdet, was ihr ja nicht tut, würdet ihr bestimmt nach den folgenden Dingen verlangen:
Kopfsache Teil 2 und 3, den Beitrag über unnötige Gedanken, mehr über Bücher, vllt auch ein paar Berichte über Musik und auch mehr Politik und und und. Ihr sollt all das bekommen, auch wenn ihr nicht danach verlangt. Ihr könnt euch garnicht wehren. Ihr klickt ganz zufällig auf unseren Blog und schon werdet ihr mit hochwertig, undurchdachten, auf irgendeine Weise trotzdem wahren Beiträgen geflasht. Der Traum ist natürlich, dass ihr anfangt zu lesen und dann alle unsere (wenigen) Artikel lest, verschlingt und gefallen an ihnen findet.
Traum hin oder her, wir können dieses Ziel nicht erreichen, wenn hier nichts passiert. Und genau aus diesem Grund, gibt es nun die Reunion (Nr.3? oder 4 :D ) wie auch immer, das könnte ja irgendwie unsere Masche werden. Wir hoffen aber, dass dem nicht so wird und ihr uns kennt, dafür, dass wir gute und interessante Beiträge liefern. So soll es geschehen und so wird es gemacht.
Gesagt getan: Hier folgt ein geistig hochwertiger Beitrag. Wirklich!

Euer Udo!

Den Eichsfelder Heimattag verhindern

Ab in die Provinz
2011, am 3. September war der erste Thüringer Heimattag. Dies sollte ein groszer Tag für die thüringer Neonaziszene werden, denn da fand der erste Thüringer Heimattag der NPD statt. Doch dieser Tag wurde zum Desaster. Den das, von Thorsten Heise organisierte, Rechstrockevent fand unter geringem Intersse der eigenen Kameraden statt. Jetzt wollen es die Nazis noch einmal wissen, sie rufen für den 5. Mai 2012 auf zum Eichsfelder Heimattag – genau diesen gilt es zu verhindern. Unter dem Motto No Heimat – Ab in die Provinz wollen wir den Eichsfelder Heimattag verhindern. Deshalb rufen wir hiermit auf, mit uns zu kommen und dieses Event der thüringischen NPD zu verhindern. Wir wollen uns auch gegen die Eichsfelder Zustände richten. Denn der NPD wird von Seiten des konservativen – katholischen Eichsfeld kaum Widerstand entgegen gebracht.
Los geht die Demonstration gegen den Heimattag am 5. Mai um 14:00 Uhr nach der Auftaktkundgebung, welche bereits um 13:30 Uhr startet. Am Bahnhof in Leinefelde. Gemeinsam können wir die braune Pest los werden!

Infos hier:
noheimat.blogsport.de
Es gibt kein ruhiges Hinterland! – Stay Antifa !